About

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit Philosophie und Literatur, aber auch mit Filmen sowie mit Kunst und Kultur im Allgemeinen. Entstanden ist sie im Rahmen meines Philosophie- und Germanistikstudiums, nachdem ich erkannt hatte, dass ich mich selbst am gründlichsten mit Texten und Gedanken auseinandersetze, wenn ich etwas mit ihnen „anstelle“.

Damals hatte ich meine erste umfangreiche Hausarbeit zu schreiben, die sich mit Albert Camus‘ Roman „Der Fremde“ und der Philosophie dahinter befasste, die Camus in seinem Essay „Der Mythos des Sisyphos“ systematisch darstellt. In der Vorbereitung auf diese Hausarbeit habe ich einiges an Sekundärliteratur gelesen und natürlich auch sehr gründlich den „Mythos des Sisyphos“, den ich anschließend zusammengefasst habe.

Detaillierte Zusammenfassungen philosophischer Werke

Aus diesem noch sehr experimentellen und subjektiven Umgang ist eine Methode geworden, die ich in der Vorbereitung auf meine Bachelor-Prüfung erneut aufgriff. Nun sollte es um Max Schelers Grundlagenwerk des philosophischen Anthropologie „Die Stellung des Menschen im Kosmos“ gehen.

Da ich dieses Mal schon zu Beginn die Besucher dieser Homepage vor Augen hatte, die diese Zusammenfassung vielleicht für ihre eigenen Hausarbeiten, Referate, Bachelor-Arbeiten oder Prüfungen würden verwenden können, ging ich nun wissenschaftlicher vor, sprich ich hielt mich mit persönlichen Kommentaren zurück und versuchte mich möglichst nah am Text von Scheler zu orientieren.

Leider ist es sehr zeitaufwendig, sich Texte über selbst geschriebene Zusammenfassungen zu erschließen. Das ist der Grund, warum seit dem Ende meines Studium erst ein neuer Text hinzugekommen ist – und dieser ist noch immer nicht komplett. Es handelt sich um die Flugschrift „Kapitalistischer Realismus ohne Alternative?“ von Mark Fisher.

Zwar kein genuin philosophischer, sondern eher ein kultur- und kapitalismuskritischer Essay, hielt ich diesen Text dennoch für so genial und scharfsinnig, dass ich beschloss, ihn als nächstes gründlich zu studieren und zusammenzufassen. Ich hoffe, dass ich dieses Projekt in den nächsten Wochen abschließen und mich einem neuen Text zuwenden kann.

Plan für die Zukunft: Mehr Zusammenfassungen, mehr Logik

Es gibt eine Vielzahl von Texten, die ich gerne einmal so eingehend studieren würde, dass ich sie daraufhin zusammenfassen kann. Leider sind einige von ihnen so umfangreich, dass es bis auf Weiteres unrealistisch ist, sich daran zu begeben. Das würde niemals ein Ende finden. Ich muss mich also auf Texte kurzer bis mittlerer Länge beschränken. Ein heißer Kandidat für die nächste Zusammenfassung ist „Die Dialektik der Aufklärung“ von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno. Ich habe bereits einmal kurz hineingelesen und die Gedanken schienen mir spannend. Außerdem handelt es sich bei dem Werk um einzelne Essays, sodass ich mich auf einen oder wenige beschränken kann.

Ein weiteres Projekt, das ich mir gut vorstellen könnte, wäre ein Einführungstutorial zur formalen Logik zu erstellen. Dieses Gebiet hat mich während meines Philosophiestudium enorm fasziniert und ich würde mein Wissen auf diesem Gebiet gerne wieder auffrischen. Aber auch hier muss ich mit Blick auf meine Zeit vorsichtig mit Prognosen sein. Ein ganz rudimentäre Einführung habe ich allerdings schon einmal erstellt. Dazu gibt es auch bereits einige philosophische Argumente.

Und sonst? – Sonst findet man hier die eine oder andere Film- und Buchkritik, meine Bachelorarbeit im Fach Germanistik, die sich am Beispiel von Thomas Bernhards Theaterstück „Heldenplatz“ mit Literaturskandalen beschäftigt, eine Interpretation von Franz Kafkas „Ein Bericht für eine Akademie“, eine auf einem Referat aufbauende Hausarbeit zum Ich in den Neurowissenschaften, ein Interview mit dem Philosophen Rüdiger Safranski, das ich einmal mit ihm am Rande der phil.COLOGNE geführt habe, und das eine oder andere mehr.

Also, viel Spaß beim Lesen und Nachdenken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *